Schweizerischer Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren

Der Schweizerische Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren, SWISS NLP engagiert sich für:

  • ·        ein landesweites Netzwerk für in Neuro-Linguistischem Programmieren ausgebildete Personen

  • ·        die Anerkennung des NLP durch Qualitätsstandards, Ethik, Professionalität und durch Fachzertifikate

  • ·        die Entwicklung und Verbreitung von NLP in den verschiedenen Anwendungsgebieten und für NLP-Forschung


Der SWISS NLP ist zertifizierende Stelle für anspruchsvolle Berufszertifikate, die über die Fachausbildung im Neuro-Linguistischen Programmieren erlangt werden können. Er bietet selbst keine Ausbildungen an und zertifiziert nicht die NLP-Grundausbildungen.

 

Statuten

Der Schweizerischer Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren wurde am 23. April 1998 unter dem Namen CHNLPt (Schweizerische Vereinigung für Neuro-Linguistische Psychotherapie) gegründet. Der Zweck der Vereinigung war die Etablierung der  Neuro-Linguistischen Psychotherapie (NLPt) in der Schweiz als anerkannte ausseruniversitäre Ausbildungs- und Therapiemethode und die Zusammenarbeit mit anderen Landesverbänden und dem europäischen Dachverband für NLPt, der Europäischen Gesellschaft für Neuro-Linguistische Psychotherapie (EANLPt).

Die Gründungsmitglieder waren

Megha Baumeler

Therese Eggimann-Ziegler

Franziska Fot

Ueli Frischknecht

Ursula Gründler

Manuela Gyr

Rainer Huber

Monica Kröger  

 

Judith Lächler

Christine Landolt

Margreth Leibundgut

Ursin Maggi

Yvonne Marin

Marianne Oberholzer

Angela Osborn

Charlotte Pribil

Claude Ribaux  

 

Regula Röthlisberger

Corinne Schweitzer

Patrick Stähelin

Arpito Storms

Karin Streuli

Felix Tausch

Vera Tinnes

Anne Wahlen Buri

 

 

 

Als Vorstandsmitglieder wurden Megha Baumeler (Präsidentin), Ueli Frischknecht, Ursula Gründler, Judith Lächler und Claude Ribaux gewählt. Anne Wahlen und Felix Tausch stellten sich als Landesdelegierte für den EANLPt zur Verfügung.

In den ersten Jahren Verbandsarbeit galten die Aktivitäten des Verbandes der Anerkennung der Neurolinguistischen Psychotherapie und der Zusammenarbeit  mit dem EANLPt. Auf Europäischer Ebene wurde NLPt durch den EAP (European Association for Psychotherapy) als Psychotherapiemethode anerkannt. Es stellte sich jedoch heraus, dass für eine Anerkennung der Neurolinguistischen Psychotherapie in der Schweiz die Voraussetzungen noch nicht gegeben sind. Dieser Umstand und die Tatsache, dass die meisten Mitglieder unseres Verbandes NLP in der Therapie, Beratung und im Coaching, nicht aber als Psychotherapie Methode (NLPt) einsetzten, veranlasste den Verband, den Verbandszweck und den Namen diesen Gegebenheiten anzupassen. Im Juni 2001 wurde der Name des Verbandes von CHNLPt (Schweizerische Vereinigung für Neuro-Linguistische Psychotherapie) in CHNLP (Schweizerischer Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren) geändert und die Statuten entsprechend angepasst.

 

Im Juni 2000 wurde eine Ausbildungskommission eingesetzt mit dem Auftrag, Ausbildungsrichtlinien zu einer NLP-Therapeutin CHNLP und NLP-Beraterin CHNLP zu erstellen. Sie erarbeitete die Grundlagen für ein Fachzertifikat in Lebensberatung und Gesundheitsförderung. Das Resultat der Arbeiten ist das Zertifikat 'Certified LifeCoach CHNLP' , Lebensberatung und Gesundheitsförderung. Ende 2002 konnte das erste Zertifikat an Ursula Gründler erteilt werden. Die Ausbildungskommission wurde umbenannt in "Anerkennungskommission". Diese ist seither zuständig für die Beurteilung der eingesandten Dossiers von Anwärtern auf ein Fachzertifikat des SWISS NLP.

Im Oktober 2002 wurde eine Arbeitsgruppe "Business-Coach" gegründet, die die Grundlagen zum Fachzertifikat "Business-Coach CHNLP" erarbeitete. Die Arbeiten wurden im Sommer 2004 mit dem Resultat eines Fachzertifikates "CBC Certified Business Coach CHNLP" abgeschlossen. Im Sommer 2005 wurde der "PR-Pool gegründet". Er befasst sich mit der Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes.

 

Der Vorstand besteht aus mindestens drei Mitgliedern. Er vertritt den Verein nach aussen, führt die Geschäfte des Vereins und verwaltet das Vereinsvermögen. Er beruft die Vereinsversammlung ein und kann Ausschüsse mit besonderen Aufgaben einsetzen (z.B. die Arbeitsgruppe Business-Coach). Er wählt die Mitglieder der Anerkennungskommission und steht mit ihnen in regelmässigem Kontakt.

Mitglieder des Vorstandes

 

Bildergebnis für bettina pörtig

Sylvia Bandini

(seit 2015)

sylvia.bandini[at]swissnlp.ch

Bettina Pörtig seit 2016)

bettina.poertig[at]swissnlp.ch

Monika Ridinger

(seit 2013)

monika.ridinger[at] swissnlp.ch

 

 

 

[at] = Sicherung gegen Spammails: [at]  durch @ ersetzen)
 

Frühere Vorstandsmitglieder

Claude Ribaux (1998 - 1999)
Renate Bänninger (1999 - 2001)
Ernie Weber (2000 - 2002)
Carlos Schenkel (2001 - 2004)
Megha Baumeler (1998 - 2005)
Yvonne Hämmig (2003 - 2005)
Ueli Frischknecht (1998 - 2006)
Ursula Gründler (1998 - 2007)
Karin  Streuli (2005 - 2007)

Judith Lächler (1998 - 2012)

Eva Risler (2005 - 2012)

Daniel Piller (2010-2013)

Katrin Rordorf (2009-2013)

Susann Koalick (2012-2015)

Toni Müller (2005-2016) 

Revisor

Louis Hüppi 2008 - 2015

 

 

 
Die Mitglieder der Anerkennungskommission
Sylvia Bandini (seit 2011), sylvia.bandini[at]swissnlp.ch
Rolf Bolliger (seit 2013), rolf.bolliger[at]swissnlp.ch
[at] = Sicherung gegen Spammails:[at]durch @ ersetzen) 
 
Frühere Mitglieder der Anerkennungskommission
Rolf Gut (2002 - 2003) 
Hedy Lötscher-Gugler (2002 - 2003)
Eve Danuser (2002 - 2004)
Monica Heer-Wagner (2002 - 2005)
Hans Ritter (2002 - 2005) 
Megha Baumeler (2002 - 2006)
Konrad Schwitter (2004 - 2006)
Regula Bolliger (2002 - 2007)
Regula Röthlisberger (2002 - 2007)
Johannes R. Bachmann (2002 - 2008)
Astrid Körner (2008-2010)
Ronny Jorysch (2004 - 2011)
Lotti Wild (2007- 2012) 
Nadine Matthies (2011 - 2013)
Fritz Kleiner (2004-2014)
Susann Koalick (2011-2015)
 

Der Vorstand setzt zur Erarbeitung von Grundlagen für Fachzertifikate und Curricula Arbeitsgruppen ein, die sich nach Beendigung des Auftrages wieder auflösen.

PR-Pool (aufgelöst)

Nach der  Mitgliederversammlung im Sommer 2005 wurde der PR-Pool gegründet. Seine Aufgabe war zunächst die Erstellung eines PR-Konzeptes für unseren Verband. Nach der entsprechenden Vernehmlassung im Vorstand war eine schrittweise Umsetzung dieses Konzeptes vorgesehen. Im Sommer 2009 beschlossen der PR Pool und der Vorstand, den PR Pool in den Vorstand zu integrieren.

Die Mitglieder des PR-Pools waren

Judith Lächler (2005 - 2009)

Dany Piller (2005 - 2009) 

Eva Risler (2005 - 2009)

Toni Müller (2005 - 2007) )

 

Die Ausbildungskommission (aufgelöst)

Die Ausbildungskommission wurde im Juni 2000 eingesetzt und erarbeitete die Grundlagen für das Fachzertifikat Certified Life Coach SWISS NLP®. Im Dezember 2002 wurde sie umge-wandelt in die Anerkennungskommision.

Die Mitglieder der Ausbildungskommission waren

Johannes R. Bachmann (2000 - 2002)

Megha Baumeler, Vorstand(2000 - 2002)

Regula Bolliger(2000 - 2002)

Eve Danuser(2000 - 2002)

Helga Deussen(2000 - 2002)

Hedy Lötscher-Gugler(2000 - 2002)

Johannes Müller (2000 - 2001)

 

Arbeitsgruppe Business-Coach (aufgelöst)

Die Arbeitsgruppe Business-Coach wurde im Oktober 2002 gegründet und erarbeitete die Grundlagen für das Fachzertifikat "CBC Certified Business Coach SWISS NLP". Ihre Arbeit beendete sie im Sommer 2004. Einige der Mitglieder werden in den Vorstand und in die Anerkennungskommission aufgenommen werden.

 

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe waren

Marianne Gaechter (2002 - 2004)

Ursula Gründler, Vorstand (2002 - 2004)

Manuela Gyr (2002 - 2004) Ronny Jorysch (2002 - 2004)

Fritz Kleiner (2002 - 2004)

Toni Müller (2002 - 2004)

Eva Risler (2004)

Regula Röthlisberger (2002 - 2004)

Didi Rüetschi (2002 - 2004)

Richard Scherrer (2002 - 2004)

Konrad Schwitter (2002 - 2004)

 

 
Brigitte Schenker
 Geschäftsstelle
 SWISS NLP 
 CH-8000 Zürich

 swissnlp@swissnlp.ch

 

079 / 298 40 40
Telefonisch erreichbar
Donnerstag und Freitag
von 08.30-11.30
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

nach oben